Mär 29 2008

Rechnung wegen unerlaubter Werbung?

Veröffentlicht by . Filed under: Foren-Welt

Wenn jemand in einem Forum einen Link auf das eigene Angebot setzt und aussagt:

Ich weiß nicht ober das Thema noch aktuell ist, möchte denoch eine Empfehlung abgeben. Wir nutzen seit ca. 1 Jahr xxx. Die Funktionen entsprechen dem, soweit ich dies überblicken kann, was im ersten Beitrag gefordert wurde.

Sollte man dann eine Rechnung wegen unerlaubter Werbung schreiben, wenn der Poster der Firmeninhaber der entsprechenden Software ist? Denn schließlich ist in den Forenregeln eindeutig die Rede von “Werbung ist nicht gestattet”.

Das ist doch unlauterer Wettbewerb. Dass es sich um die Unwahrheit handelt, kann man sich ja an einer Hand abzählen (“wir nutzen seit ca. 1 Jahr…”). Muss mich mal mit den anderen Admins zusammenschalten.

[Update]
Wir haben uns nun entschlossen, keine Rechnung zu schreiben und haben den Beitrag einfach gelöscht.

2 responses so far

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...Loading...
^

2 responses so far

  1. Ralfon 29 Mär 2008 at 22:21

    Mal so angenommen ich habe eine Software entwickelt die relativ spezielle Bereiche abdeckt bzw. Funktionen bietet. Nun suche ich im Internet nach Forenbeiträgen die sich genau mit diesem Thema beschäftigen.
    Wäre es dann nicht ein bisschen blöd wenn ich einen Beitrag schreiben würde wie z.B. “Hey! Ich habe genau die Software entwickelt die du suchst. Aber leider darf ich dir nicht sagen wie sie heißt oder wo du sie her bekommst. Das wäre nämlich Werbung, sogar ganz böse Eigenwerbung. Und das ist hier verboten!”

    Ja, Werbung nervt. Sie nervt i.d.R. aber nur dann, wenn ich mit dem Produkt null anfangen kann. Was soll ich z.B. mit einen Damenrasierer? Oder was interessiert mich der Link zu einer Pokerseite wenn ich online nicht spiele?
    So lange die Werbung jemanden hilft weil sie eben genau auf ein Problem eingeht, finde ich sie nicht nervig.
    Andere sind da anderer Meinung und glauben jede Werbung gehört verboten. Erst recht wenn sie vom Hersteller kommt. Diese regiede Haltung könnte ein Grund sein warum manche Hersteller zu so obskuren Methoden greifen. Klar wollen sie in erster Linie ihr Produkt verkaufen. Aber wie gesagt, so lange es jemanden hilft ein Problem zu lösen…

  2. Mathias Bankon 29 Mär 2008 at 22:30

    Du hast absolut recht, dass man in gewissen Situationen die Möglichkeit haben sollte, auf sein Produkt hinzuweisen. Wenn die Forenregeln – praktisch das Hausrecht – aber bestimmen, dass Werbung nicht gestattet ist, dann darf man einfach keine Werbung ungefragt platzieren. Dafür sind einfach nun mal Forenregeln da.

    Wäre der Softwarehersteller hingegangen und hätte gesagt: “Hey, ich hab da ne Software, die passt auf die Anforderungen, darf ich sie da nennen?” Dann wäre das eine ganz andere Situation, die ich auch schon hatte. Ich wäre sogar teilweise tollerant, wenn der entsprechende Hersteller sie “ungefragt” in das Forum stellt, aber deutlich keinnzeichnet, dass es sich um Eigenwerbung handelt. Aber diese zitierte Art der Werbung, in der auch noch verschleiert werden soll, dass man der Softwarehersteller ist, die ist gegen gute Sitten und gegen die Forenregeln. Und eine solche Werbung will und werde ich als Forenadministrator nicht akzeptieren. Und das ist leider die häufigste Art von Werbung.

Trackback URI | Comments RSS

Hinterlasse eine Antwort